1 / 11
alle Projekte
Kinderkrippe

Im Ortszentrum der Gemeinde Wolfertschwenden entsteht auf dem Areal des bestehenden Kindergartens ein Neubau für die Kinderkrippe. Die direkte Nachbarschaft zu einem großen Landwirtschaftsbetrieb stellt sich durch den täglichen Einsatz von Schwerlastgeräten und der damit verbundenen Lärmstörung als Herausforderung in der Gestaltung und Planung dar. Das Gebäude reagiert direkt auf die bestehende Situation und schottet sich mit dem zweigeschossigen massiven Bauwerk in Richtung der unruhigen Umgebung ab.

Zum gemeinschaftlichen Garten erstrecken sich zusätzlich drei kleine eingeschossige Satteldachhäuser, die im Gegensatz zum Haupthaus in Holzbauweise gefertigt sind. Dieses Konglomerat aus dem großen Baukörper sowie den drei Kleineren lässt eine dorfähnliche Situation entstehen. Jedes Häuschen beherbergt eine eigene Gruppe mit Gruppen- und Ruheraum sowie Sanitärräume und Garderobe. Der geschützte Freiraum, der sich zwischen Kinderkrippe und Kindergarten aufspannt, verbindet diese miteinander. Die kleinteilige Freiraumgestaltung sowie Nischen schaffen gesonderte Bereiche für die Kleinsten, die zwischen den kleinen Häusern liegen.

Die Holzverschalung aus Weißtanne zieht sich von der Fassade bis in den Innenraum und schafft damit Räume der Geborgenheit für die Kleinsten. Das prägnante Farbspiel der vertikalen Stäbe der Fassade aus Grau und Rot wiederholt sich im roten Linoleumbodenbelag sowie in grauen Einbauten und Elementen der Technik. Bewusst wurde der Maßstab der Kleinkinder in der Gestaltung berücksichtigt. Jeder Gruppenraum erhält eine integrierte Teeküche, die mit Stufen sowie einem Podest versehen ist, damit Kinder sich beim Kochen aktiv beteiligen können.

Mit einem abwechslungsreichen Spiel der Fassade aus Öffnungen, Strukturen und Farben tritt die neue Kinderkrippe mitten in Wolfertschwenden als markante Häuser für die Kleinsten in Erscheinung.

Jahr
2019
 
Ort
Gemeinde Wolfertschwenden
 
Auftraggeber
Gemeinde Wolfertschwenden
 
Typologie
Neuplanung
 
Nutzung
Kindertagesstätte
 
Nutzfläche
1.350 m²
 
Fotos
Nicolas Felder, Wiggensbach